Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Kennenlernphase Online und beim Date: Tipps & Regeln im Überblick
Experteninterview

Kennenlernphase Online und beim Date: Tipps & Regeln im Überblick

Die Kennenlernphase ist eine aufregende Zeit in der die Gefühlswelt verrückt spielt. Doch was sind die besten Tipps? Wie gehen Sie sowohl online, als auch bei der ersten Verabredung am besten mit Ihrem Gegenüber um? Finden Sie es jetzt heraus!

Inhalt

  1. Kennenlernphase Online: der erste Kontakt 
  2. Kennenlernphase 2.0: die erste Verabredung
  3. 10 allgemeine Tipps für die ideale Kennenlernphase
  4. Schüchtern? 6 Tipps für eine erfolgreiche Kennenlernphase 
  5. Die ersten Dates sind überstanden – wie geht die Kennenlernphase weiter?

Kennenlernphase Online: der erste Kontakt

1. Bleiben Sie geduldig

In der Ruhe liegt die Kraft. Nicht jeder Single ist 24/7 Online oder hat zu den Uhrzeiten frei, an denen Sie gerade Online sind. 

Wenn es einige Stunden dauert oder vielleicht auch mal einen Tag, dann seien Sie nicht gleich eingeschnappt sondern nutzen Sie die Gelegenheit und Fragen nach, was Ihr Gegenüber in der Freizeit so unternimmt.

So kommen Sie einfacher in ein Gespräch und Sie können gleichzeitig besser verstehen, warum nicht alle 5 Minuten eine Antwort kommt.

2. Nichts überstürzen

Wir können verstehen, dass Sie direkt loslegen möchten. Das sollen Sie auch! Aber die Art und Weise wie Sie es machen ist die Frage. 

Die meisten Singles machen direkt zu Beginn diese Fehler und vergraulen somit Ihren potenziellen Dating-Partner. 

Das sollten Sie bei der Kennenlernphase Online lieber vermeiden:

  1. Sie vergreifen sich im Ton.
  2. Sie schicken Phrasen, an denen erkenntlich ist, dass es ein einfaches Copy + Paste ist.
  3. Sie versuchen es mit “lustigen” Flirtsprüchen die einfach unangebracht sind.
  4. Sie versenden in Ihrer ersten Nachricht nur ein “Hey, wie geht’s” und versuchen den anderen die Arbeit zu überlassen.
  5. Sie wollen zu schnell auf externe Messenger wechseln. 

4 Tipps, die bei der Kennenlernphase Online gut ankommen

  1. Informieren Sie sich im Profil und schreiben Sie eine individuelle Nachricht.
  2. Versuchen Sie gemeinsame Anknüpfungspunkte zu finden wie z.B.: Hobbys.
  3. Stellen Sie Fragen, die Sie wirklich interessieren und die Ihnen wichtig sind.
  4. Anders herum: Erzählen Sie etwas von sich und bauen dabei kleine Fragen an Ihrem Gegenüber mit ein. 

Kennenlernphase 2.0: die erste Verabredung

Sie schreiben sich schon länger. Sie haben viele Gesprächsthemen und auch Gemeinsamkeiten entdeckt – und irgendwie flirten Sie auch schon ein bisschen. 

Es liegt auf der Hand: Früher oder später werden Sie sich treffen. Aber denken Sie bitte daran: Sie treffen einen Ihnen völlig fremden Menschen. 

5 Dinge, auf die Sie beim ersten Date achten sollten

1. Hören Sie auf Ihren Bauch

Lassen Sie sich nur auf ein Date ein, wenn Sie wirklich ein gutes Gefühl bei der Sache haben. 

2. Neutraler Ort

Von einem Treffen zu Hause raten wir beim ersten Date dringend ab. Treffen Sie sich an einem öffentlichen Ort– vielleicht sogar einem, der Ihnen vertraut ist, weil Sie beispielsweise das Personal kennen.

3. Planen Sie selbst

Lassen Sie sich nur dann nach Hause bringen, wenn Sie sich mit Ihrem Gesprächspartner wirklich wohlfühlen. Sollten Sie in einem Hotel nächtigen, weil Ihre Online-Bekanntschaft weiter entfernt lebt: Buchen Sie Ihr Hotel bitte selbst.

Ein verliebtes Paar verbringt ein Date auf einem Weinberg

4. Informieren Sie Freunde

Informieren Sie eine Person Ihres Vertrauens vorab über Ihr geplantes Treffen. Lassen Sie sich nach einer gewissen Zeit anrufen, um zu bestätigen, dass alles in Ordnung ist. Sorgen Sie für ein aufgeladenes Handy und lassen Sie es während des Treffens eingeschaltet.

5. Bleiben Sie so, wie Sie sind

Verstellen Sie sich nicht bei Ihrem ersten Date. Um einen möglichst guten ersten Eindruck voneinander zu erhalten ist es wichtig ehrlich und aufrichtig zu sein. 

Das gilt auch vorher beim Kennenlernen über das Nachrichten schreiben. Schnell gerät man in die Versuchung mehr über sich zu verraten, als einem lieb ist, oder sich anders darzustellen weil einem eigene Fehler peinlich sind. 

Der Schutz der Anonymität verleitet schnell, also fragen Sie sich lieber vorher: “Würde ich das genauso persönlich erzählen, oder nicht?”

Lassen Sie sich auch während des Dates zu nichts drängen. Sprechen Sie an, wenn Sie etwas irritiert oder verunsichert.


10 allgemeine Tipps für die ideale Kennenlernphase

1. Bleiben Sie entspannt

Eine Beziehung fällt nicht einfach so vom Himmel. Eine intensive Kennenlernphase, um wirklich zu sehen ob man zueinander passt dauert einfach seine Zeit. Deshalb bleiben Sie einfach entspannt, machen Sie das worauf Sie Lust haben.

Wenn sich Ihr Date meldet ob Sie etwas gemeinsames Unternehmen möchten – umso schöner!

2. Vorsicht bei Ihrer Erwartungshaltung

Ihr neuer Partnervorschlag kann witzig und gut schreiben, scheint ähnlich wie Sie zu ticken – nach kurzer Zeit fühlen Sie sich eng verbunden. Ihr Kopfkino läuft auf Hochtouren. 

Wir verstehen Ihre Euphorie, schließlich wünschen Sie sich eine Partnerschaft. Trotzdem: Vorsicht mit zu hohen Erwartungen.

Warten Sie ein paar Telefonate und Treffen mit Ihrer neuen Online-Bekanntschaft ab, bevor Sie sich den großen Hoffnungen hingeben.

3. Angst vor Zurückweisung

Sie wurden in der Vergangenheit öfter enttäuscht und haben Angst, dass es dieses Mal wieder daneben geht?

Vielleicht fällt es Ihnen auch generell schwer, die Zuneigung von anderen anzunehmen? Sprechen Sie Ihre Zweifel an! Jemand, der wirklich an Ihnen interessiert ist, wird Sie verstehen und gemeinsam mit Ihnen überlegen, wie Sie Ihre Unsicherheit ablegen können. 

Es wäre doch schade, wenn Sie sich aufgrund alter Ängste nicht auf eine neue Liebe einlassen könnten!

4. Einige Themen sind ein No-Go

Nicht jedes Thema eignet sich direkt zum Beginn der Kennenlernphase. Damit Sie nicht ins Fettnäpfchen treten, sollten Sie folgenden Themen lieber vermeiden: 

  1. Kinder
  2. Heiraten
  3. Finanzielle Absicherung – wie viel verdient Ihr Date?
  4. Der Ex-Partner
  5. Sexuelle Vorlieben

Solche Themen erfordern einfach ein gewisses Grundvertrauen. Sollte dies noch nicht bei Ihnen entstanden sein, sehen Sie lieber vorerst davon ab. 

5. Seien Sie kein offenes Buch – machen Sie sich interessant

Wer direkt von Anfang an zu viel von sich Preis gibt, riskiert ein vorzeitiges Ende der Kennenlernphase. 

Achten Sie auf eine Balance zwischen Themen die in der Vergangenheit liegen und Themen die für Sie in der Zukunft wichtig sind. Signalisieren Sie, dass Sie bei gewissen Themen einfach noch nicht bereit sind darüber zu sprechen und bauen Sie erst gegenseitiges Vertrauen auf. 

So bleiben Sie interessant und signalisieren, dass Sie Ihre Prinzipien haben und nicht alles um jeden Preis der Welt teilen müssen. 

6. Seien Sie aufmerksam

So wie Sie auch möchten, dass man Ihnen aktiv zuhört, müssen Sie dies auch zurück geben. 

Das bedeutet allerdings auch, dass Sie nicht nur von sich erzählen sollten und Ihr Date gar nicht erst zu Wort kommt. Zeigen Sie Interesse, denn schließlich wollen Sie doch mehr über Ihren potenziellen Partner wissen, oder nicht? 

Mann und Frau gehen händchen haltend über die Straße

7. Zeigen Sie Eigeninitiative

Sowohl Frauen als auch Männer tragen gleichermaßen zur Weiterentwicklung der Kennenlernphase bei. 

Lassen Sie also nicht Ihrem Gegenüber immer den nächsten Schritt machen, sondern wenn Sie Ihr Date gerne wieder sehen möchten, dann sagen Sie es schlichtweg und machen Sie Vorschläge, was beim nächsten Date unternommen werden könnte. 

8. Wie oft schreiben (oder sehen) in der Kennenlernphase?

Das liegt natürlich ganz bei Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnissen. Tendenziell gibt es aber auch hier einige Grundregeln zu beachten. 

  1. Bombardieren Sie Ihr Date nicht direkt nach der ersten Kontaktaufnahme mit weiteren Nachrichten.
  2. Nach dem ersten Date sollten Sie es erstmal sacken lassen und nicht direkt Ihr Gegenüber mit Nachrichten und Telefonaten belästigen. 
  3. Warten Sie nicht zu lange nach der ersten Kontaktaufnahme – 1 bis 2 Tage kann es schon mal dauern bis einer antwortet. Länger als 3 Tage wirkt unhöflich und zeigt Desinteresse.

9. Geduld

Bleiben Sie geduldig und genießen Sie die Kennenlernphase. Es ist eine schöne und aufregende Zeit. 

Wir können gut nachvollziehen, wenn Sie Schmetterlinge im Bauch haben, dass es Ihnen nicht schnell genug gehen kann. 

Allerdings zeigt die Erfahrungen sich selbst zu zügeln und einfach geduldig zu bleiben erhöht Ihre Chancen auf eine potenzielle Beziehung.

10. Kontrollieren Sie Ihre Gefühle

Natürlich würden Sie am liebsten platzen vor lauter Glücksgefühle, aber hüten Sie sich vor voreiligen Liebesgeständnissen. 

Gefühle können einen schnell übermannen. Jedoch können vorzeitige Aussagen die sich auf einen Beziehungswunsch, Heiraten oder Kinder beziehen den Dating-Partner auch schnell vergraulen

Tipp: Nutzen Sie Komplimente um Ihren Gefühlen Luft und Raum zu geben.


Schüchtern? 6 Tipps für eine erfolgreiche Kennenlernphase

Fällt es Ihnen schwer auf andere zuzugehen? Sind Sie sehr nervös wenn es darum geht, andere kennenzulernen, speziell dann, wenn es um Dating geht und Ihnen Ihr Gegenüber auch noch gefällt? 

Vor dem ersten Date sind wir alle nervös, ein bisschen Herzklopfen und Verlegenheit gehören einfach dazu. 

Starke körperliche Reaktionen wie Zittern, Erröten oder permanentes Stammeln sind ein Zeichen von ausgeprägter Schüchternheit.

1. Wohlfühl-Situation schaffen

Sorgen Sie dafür, dass Sie sich beim persönlichen Treffen wohlfühlen. Wählen Sie einen Ort, den Sie eventuell schon kennen. Überlegen Sie, was Sie noch brauchen, um sich gut zu fühlen: Ziehen Sie Bewegung oder gemeinsames Sitzen vor?

Wollen Sie sich unterhalten oder lieber erst einmal weniger sprechen und lieber eine Ausstellung oder ein Konzert besuchen? Fühlen Sie sich wohler im legeren oder im eleganten Outfit?

2. Lächeln hilft

Wenn Sie tatsächlich einen Blackout haben – dann versuchen Sie, nicht zu sehr zu verkrampfen. 

Ein Lächeln entspannt nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihr Gegenüber. Vielleicht kennt Ihr Date ja ähnliche Situationen? Gemeinsam darüber lachen hilft. 

Und noch ein kleiner Trick: Vergessen Sie nicht – Sie und Ihr Date sitzen im selben Boot. Manche Singles können ihre Aufregung einfach besser kaschieren. 

3. Seien Sie offen und ehrlich

Gehen Sie offen mit Ihrer Schüchternheit um – das wirkt sympathisch und gleichzeitig mutig und kann peinliche Situationen verhindern. Außerdem gibt es Ihrem Gegenüber die Möglichkeit, die Situation einzuschätzen. 

Wussten Sie zum Beispiel, dass Schüchternheit auch manchmal mit Arroganz oder Desinteresse verwechselt wird? 

Das heißt: Nicht jeder spürt, dass Sie aus Verlegenheit so still sind. Womöglich beziehen manche die Wortkargheit eventuell auf sich. Geben Sie sich also einen Ruck – darüber sprechen hilft!

4. Reden Sie los

Studien belegen: Die meisten Menschen merken sich nicht, was jemand sagt, sondern wie viel jemand sagt

Nicht alles, was Sie sagen, muss perfekt durchdacht sein und besonders wohlformuliert klingen. Denken Sie immer daran: Auch andere Menschen sind manchmal unsicher und sagen dann Dinge, die wenig Sinn ergeben – na und?

5. Optimistisch bleiben

Haben Sie Geduld in der Kennenlernphase und suchen Sie nicht die Schuld bei sich, wenn das Date kein Erfolg war. 

Sehen Sie jedes Treffen mit einem potenziellen Partner als wertvolle Übung – bis irgendwann der oder die Richtige kommt.

6. Raus aus der Komfortzone

Generell können Sie sich Ihre Schüchternheit bis zu einem gewissen Grad abtrainieren. Versuchen Sie, sich Ihren Ängsten zu stellen und Grenzen bewusst zu überwinden

Beginnen Sie beispielsweise mit kleinen Übungen wie einem Smalltalk. Nutzen Sie jede Gelegenheit für einen „kleinen Schnack“, wie der Hamburger sagen würde.


Die ersten Dates sind überstanden – wie geht die Kennenlernphase weiter?

Ihre ersten Dates waren bereits ein voller Erfolg? Jetzt kommt bei Ihnen so langsam die Frage auf, wie es weitergeht, richtig? 

Lässt das Kribbeln im Bauch nicht nach, dann können Sie überlegen den nächsten Schritt in eine Beziehung zu gehen.

Sind Sie sich hingegen noch etwas unsicher, dann machen Sie einfach weiter wie bisher. Unternehmen Sie gemeinsam etwas und lernen Sie sich besser kennen, solange bis Sie sich beide sicher sind was Sie wollen und ob das für Sie beide in die richtige Richtung geht. 

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen