Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Das LemonSwan® Prinzip – so funktioniert das wissenschaftliche Matching
LemonSwan Tipps

Das LemonSwan® Prinzip – so funktioniert das wissenschaftliche Matching

Wofür steht das LemonSwan® Prinzip? Auf welchen wissenschaftlichen Annahmen basiert das Matching-Verfahren? Und was bedeutet Selbst-Erkennung im anderen, und inwiefern ist dies relevant für den Fragebogen? Erfahren Sie hier alles Wichtige über die wissenschaftliche Fundierung des LemonSwan® Prinzips und welche Faktoren eine erfolgreiche Partnerschaft versprechen.

 

Inhalt:

 

Kerngedanken des LemonSwan® Prinzips – wissenschaftliche Grundlagen

Bei dem 2017 von Professor Dr. Peter Michael Bak entwickelten LemonSwan® Prinzip handelt es sich um eine multidimensionale Methodik mit dem Ziel, zuverlässig die Bestimmung einander optimal ergänzender Persönlichkeiten zu ermitteln. Das LemonSwan® Prinzip beschreibt das Erfassen sowie wissenschaftliche Kombinationsverfahren spezifischer Persönlichkeitseigenschaften im Abgleich mit validierten Langzeitprognosen. Das zum Tragen kommende Auswahlverfahren ist das Matching. Der Begriff des Matching im Allgemeinen stammt aus der Statistik und beschreibt eine Methodik, bei der einer Beobachtung eines Datensatzes eine oder mehrere Beobachtungen zugeordnet werden, sofern gewisse Ähnlichkeiten festgestellt werden.

Die wissenschaftlichen Annahmen, die dem LemonSwan® Prinzip zu Grunde liegen, sind die des Konstruktivismus. Dies ist eine wissenschaftliche Lehre, die sich mit Wirkungsgefügen (Konstruktion von Wirklichkeit), die das menschliche Denken, Fühlen und Handeln auf eine bestimmte Art beeinflussen, beschäftigt. Grob gesagt: Menschen konstruieren sich ihre eigene Wirklichkeit. Ein Beispiel zur Verdeutlichung:

Ob die Welt als Globus oder Karte besser zu veranschaulichen ist, bleibt hauptsächlich eine Frage des Standpunkts. Interessant daran aber ist, dass Menschen sich in Anbetracht von übermenschlicher Größe Hilfsmittel konstruieren müssen, um sich wohl zu fühlen. Wie beispielsweise den Globus: Die Dimensionen des Erdballs sind für den Menschen zu groß, um sie direkt zu fassen. Daher nutzt er den Globus als Hilfsmittel – seine Wirklichkeit. Wirklichkeit ist folglich etwas, das Menschen teilen und gemeinsam bauen. Vor allem aber ist Wirklichkeit etwas, was jeder Einzelne selbst konstruiert und was von individuellen Erfahrungen abhängt.

Wir bei LemonSwan sind der Überzeugung, dass der wichtigste Baustein für ein erfülltes Leben eine langfristig erfolgreiche Partnerschaft ist. Großartiges beginnt jedoch immer im Kleinen: Um diesen wichtigen Baustein zu finden, sind ein gewisses Maß an Selbsterkenntnis sowie eine besondere Balance von Ähnlichkeiten zwischen zwei Partnern entscheidend. Im Folgenden werden wir näher auf diese beiden Aspekte eingehen.

 

Wie ähnlich ist ähnlich genug?

Das LemonSwan® Prinzip beinhaltet die aus dem Konstruktivismus stammende Theorie, dass Menschen im Austausch miteinander Wirklichkeit gemeinschaftlich konstruieren. Dem Auffinden von Ähnlichkeiten durch Kommunikationsprozesse kommt dabei besondere Bedeutung zu: Wenn wir beispielsweise im Gespräch oder durch Beobachtung Ähnlichkeiten mit unserem Gegenüber entdecken, entwickeln wir Sympathie. Sympathie ist die Voraussetzung für alle zwischenmenschlichen Verbindungen. Dementsprechend hat sie bei der Partnersuche eine Schlüsselfunktion.

Das Potenzial für die Entwicklung von Sympathie wird dabei maßgeblich durch die Möglichkeit zur Selbst-Erkennung im Gegenüber bestimmt. Je mehr wir von uns selbst im anderen erkennen, desto besser können wir ihn verstehen – Empathie wird möglich. Empathie führt zu Vertrauen, da wir unser Gegenüber besser einschätzen und so seine Handlungen eher voraussagen können. Und Vertrauen wiederum ist Grundlage für Sympathie. Ähnlichkeit führt also zu Sympathie.

Vertrautheit entwickelt sich folglich aus den Identifikationsmöglichkeiten zweier Persönlichkeiten. Daher kommt es bei der Partnersuche bei LemonSwan darauf an, ein bestimmtes Verhältnis von Ähnlichkeiten bei zwei Persönlichkeiten zu finden. Dieses verspricht ein zukunftsfähiges Match.  Relevant dabei sind insbesondere ähnliche Einstellungen, welche eine erfolgreiche Beziehungsanbahnung versprechen.

 

Der Prozess der Selbst-Erkennung

Zeit ist auf der persönlichen Ebene ein wichtiger Faktor für die Konstruktion von Wirklichkeit. Insbesondere die Zeit, die es kostet, persönliche Annahmen über die Wirklichkeit zu überprüfen.

Menschliche Lernerfolge resultieren nicht ohne Grund hauptsächlich aus dem Vergleich zwischen dem festgelegten Ziel auf der einen Seite und dem individuell erreichten Ziel auf der anderen Seite. Es ist folglich wertvolles Wissen über die eigene Persönlichkeit, das man beim Prüfen der eigenen Sichtweisen erlangt. Anders ausgedrückt: Eine Annäherung an die eigene Persönlichkeit ermöglicht die Annäherung an Persönlichkeiten, welche der eigenen entsprechen.

Wenn Sympathie zu emotionaler Nähe wird, ist das ein Meilenstein auf dem Weg zu einer Partnerschaft. Die Ursachen, die zu Sympathie führen, entscheiden über die Möglichkeiten hinsichtlich einer langfristigen Bindung. Je klarer wir im Prozess der Selbst-Erkennung beispielsweise unsere persönlichen Sichtweisen formulieren, desto mehr steigt die Chance, dass wir von jemandem auch als die Persönlichkeit erkannt werden, die wir wirklich sind. Oder anders ausgedrückt: Bevor wir einen geeigneten Partner finden können, müssen wir unsere eigene Persönlichkeit kennen. Daher unterstützt Sie der Fragebogen bei LemonSwan im Prozess der Selbst-Erkennung.

Der erste Teil des Fragebogens besteht daher aus der Analyse Ihrer Persönlichkeit.

Das System Identität

Werte stellen abstrakte Beurteilungsdimensionen dar und dienen dem Menschen als eine Art Orientierungsrahmen für sein Handeln – auch in zwischenmenschlichen Beziehungen. Insbesondere das Gelingen einer Partnerschaft hängt von gemeinsamen Grundüberzeugungen ab. Persönlichen Wertvorstellungen gebührt bei der Partnersuche deswegen besondere Aufmerksamkeit.

Werte, die das persönliche Menschenbild und individuelle Einstellungen zu Arbeit, Leben, Freizeit oder Politik wiedergeben, können als »Atlas« einer Persönlichkeit interpretiert werden. Zur Ermittlung von Matches mit den besten Zukunftsprognosen nutzt das LemonSwan® Prinzip daher selbstverständlich auch die Angabe persönlicher Werte. Im Gesamtverfahren ist dieser Schritt vergleichbar mit dem unter gewissen Bedingungen erfolgenden Vervollständigen und Vergleichen von Koordinaten, welche keine Landschaft, sondern Persönlichkeiten wie Landkarten beschreiben.

Unabhängig von der Ausprägung individueller Konfliktfähigkeit oder des Bedürfnisses nach Stimulation: Werte, für die sich ein Mensch bewusst entscheidet, nutzt er stets zur Bildung und Entwicklung seiner Persönlichkeit. Ein alltägliches Beispiel zeigt dies deutlich: Ändert sich das Verhalten eine Person im Zusammenhang mit einer neuen Lebenssituation langfristig, zeigt sich, welche Werte für diese Person nach wie vor von hoher Bedeutung sind. Zwischen Eigenaussagen – wie »Treue ist mir sehr wichtig« – und tatsächlich gelebten Werten – wie Treue in Form partnerschaftlichen Beistands im Falle einer Krankheit –  können natürlich sprichwörtlich Welten liegen. Das LemonSwan® Prinzip begegnet diesem Fakt mit der Hervorhebung von Selbst-Erkennung im Gesamtverfahren.

 

Ist die Persönlichkeit codierbar?

Das LemonSwan® Prinzip definiert entsprechende Kombinationen von Persönlichkeitseigenschaften, welche sich anhand aktueller Studien aus der psychologischen Forschung für langfristig erfolgreiche Partnerschaften als ausschlaggebend erweisen oder bestätigen ließen. Eine Persönlichkeit ist selbstverständlich nicht anhand einer Fragebogenauswertung erschöpfend zu ergründen. Mit Blick auf die Fragestellungen erfolgreicher Partnersuche aber lassen sich Personen identifizieren, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Beziehung vorstellen können.

Das LemonSwan® Prinzip ist dabei darauf ausgerichtet, zwei optimal passende Persönlichkeiten zu ermitteln sowie zusätzlich die langfristig günstigsten Potenziale in die Beurteilung miteinzubeziehen. Bei der praktischen Anwendung gibt die multidimensionale Methode des LemonSwan® Prinzips die aussichtsreichsten Ergebnisse als »Matches« an. Die von den LemonSwan Mitgliedern zum Zweck der Partnersuche zur Verfügung gestellten Daten werden nach höchsten Sicherheitsstandards verarbeitet.

Der Persönlichkeitstest bietet im Rahmen des LemonSwan® Prinzips die Grundlage für den Vorgang der Selbst-Erkennung. Selbst-Erkennung liefert für den erfolgreichen Verlauf der Partnersuche sowie auch für die Partnerschaft wertvolle Aspekte. Diese Aspekte werden in Form von Persönlichkeitseigenschaften greifbar gemacht und bei LemonSwan im Prozess des Matching genutzt.

Um die Ausprägungen der eigenen Persönlichkeit in diesen Bereichen so realistisch wie möglich einzuschätzen, eröffnet LemonSwan Mitgliedern durch den Persönlichkeitstest konstruktive Optionen für zukünftige Begegnungen mit anderen Persönlichkeiten. Selbsterkenntnis fördern, Ähnlichkeiten abgleichen: Diese Kombination macht das LemonSwan Prinzip® zu einem neuen Ansatz in der Partnervermittlung.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen
Noch immer Single? Kein Problem.
LemonSwan Tipps
von LemonSwan Redaktion