Zwischen Flirt-Laune und Vorsicht: Singles wünschen sich persönliche Dates

Hamburg, 16. Juni 2020. Die Sonne scheint, Cafés und Restaurants haben wieder geöffnet und der nette Online-Flirt möchte sich gern auf ein Getränk treffen? Was nun? Lassen Kontaktbeschränkungen und Regelungen zum Infektionsschutz alle, die online nach der Liebe suchen, vor dem gemeinsamen Eisessen zurückschrecken oder ist der Wunsch dem/der tollen Frau/Mann endlich in die Augen zu blicken größer? Eine Online-Umfrage von LemonSwan unter mehr als 650 Nutzern der Online-Partnervermittlung* zeigt: Für drei Viertel der Befragten, kommen persönliche Treffen absolut in Frage – Corona hin oder her. Aber wer jetzt eine Verabredung anvisiert, ist vorsichtiger. Jede/r Zweite/r macht das Date davon abhängig, wie das digitale Kennenlernen vorher lief. 

Umfrage zur „Neuen Normalität” bei Verabredungen

Für die meisten befragten Singles auf LemonSwan ist damit klar, dass Corona sie nicht aufhalten kann, ihre vielleicht große Liebe endlich persönlich zu treffen. Aber was ist mit Abstand halten, Mund-Nasen-Schutz, Regelungen in Cafés und Restaurants etc.? Herrscht hier Unsicherheit oder sind alle bestens informiert? Mehr als zwei Drittel (68 Prozent) der Umfrageteilnehmer sagen dazu selbstbewusst: Für mich ist klar, was erlaubt ist. Nur 17 Prozent sind sich nicht ganz so sicher, 13 Prozent setzen ohnehin viel lieber auf ihr Bauchgefühl statt auf Regeln.  

Und auch wenn das sehr klar und bestimmt wirken mag, sind die meisten befragten Online-Singles (51 Prozent) vorsichtiger geworden und wollen den Mann mit dem tollen Lächeln oder die Frau mit den interessanten Hobbies erst einmal kennenlernen und besser einschätzen können, bevor sie sich treffen. Fast ein Drittel (29 Prozent) will auch während der Verabredung erst einmal Abstand halten, 13 Prozent tragen sogar Mundschutz und würden sich das auch von ihr oder ihm wünschen. Nur jeder Fünfte verabredet sich genauso wie vor der Pandemie. Und auch beim Thema erster Kuss und Berührungen ist momentan Zurückhaltung angesagt, zumindest für mehr als ein Drittel der Befragten (39 Prozent). Fast ebenso viele (38 Prozent) machen das wiederum davon abhängig, wie gut man sich vor dem Date bereits online oder per Telefon kennengelernt hat. Ein Kuss steht ohnehin bei der Mehrheit der Online-Singles der Umfrage (30 Prozent) erst beim dritten Date an. 

Die Corona-Krise hat also durchaus Auswirkungen darauf, wie Singles momentan aufeinander treffen und so ist es auch nicht verwunderlich, dass der Großteil der von LemonSwan Befragten,  62 Prozent, sagt, dass es ihnen sehr wichtig ist, dass auch ihr/e potentielle/r Partner/in  gleiche Einstellungen in Sachen Kontaktbeschränkungen und Corona-Maßnahmen vertritt. Einig sind sich schlussendlich aber fast alle darin, dass es die besondere Nähe zu einem/r Partner/in ist, weshalb sie auf  Online-Partnersuche sind, das sagen  81 Prozent der befragten Singles.

Zur Methodik:

Online-Umfrage unter 683 Nutzern/innen der Plattform zwischen dem 30.05.2020 und 03.06.2020.
Mehr Informationen zur Umfrage finden Sie hier.

Über LemonSwan

LemonSwan ist die Partnervermittlung für langfristige Beziehungen, die vor allem Frauen die Online-Partnersuche angenehmer machen möchte. Das 2017 von Arne Kahlke und Paul Uhlig gegründete Unternehmen mit Sitz in Hamburg setzt mit einem wissenschaftlich basierten Persönlichkeitstest, der LemonSwan® Methode, auf maßgeschneiderte Partnervorschläge. Das Markenzeichen des jungen Unternehmens ist der Schwan – denn diese Tiere sind ihrem Partner lebenslang treu. Mehr Informationen unter www.lemonswan.de.

Pressekontakt LemonSwan:
Friederike Dumke
[email protected]



LemonSwan glaubt an die wahre Liebe. Nicht nur an das erste Verliebtsein, sondern vor allem an die langfristigen Werte: Geborgenheit, Zufriedenheit und gegenseitige Wertschätzung. © 2022 LemonSwan -
Made with 💚 in Hamburg