Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Kontakt abbrechen: Beispiele & Gründe um den Kontakt zu verabschieden
LemonSwan Tipps

Kontakt abbrechen: Beispiele & Gründe um den Kontakt zu verabschieden

Zugegeben – es gibt weitaus schönere Dinge im Leben, als jemandem zu sagen, dass man kein Interesse an ihm hat. Dennoch ist ein Abschied wichtig, damit beide mit der Sache abschließen und nach vorne blicken können. Den Kontakt abbrechen ist nicht leicht, aber wir zeigen Ihnen auf was Sie achten sollten, wie Sie den Kontakt nach dem ersten Date abbrechen können und warum es gut ist den Kontakt nach einer Trennung abzubrechen. 

Inhalt:

  1. Korb geben – Wie Sie respektvoll einen Kontakt verabschieden
  2. 4 Punkte, an denen Sie ein schlechtes Date erkennen
  3. Wie können Sie den Kontakt nach dem ersten Date abbrechen?
  4. So können Sie den Kontakt für immer abbrechen
  5. 6 Gründe, warum sich ein zweiter Blick vor der Verabschiedung lohnt
  6. Kontakt abbrechen nach der Trennung? 5 Gründe die dafür sprechen!

Korb geben – Wie Sie respektvoll einen Kontakt verabschieden

Machen Sie Ihrem Date keine Hoffnungen!

Sobald Sie sich sicher sind, dass in diesem Leben aus Ihnen und Ihrem Online-Kontakt kein Paar mehr wird, kommunizieren Sie das bitte sofort und auch aufrichtig. Je länger Sie warten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Dating-Partner verletzen.

Auf keinen Fall sollten Sie sich einfach zurückziehen oder Ghosten, denn das ist um einiges verletzender als ein paar ehrliche Worte. Bleiben Sie also selbst stets fair und sagen Sie frühzeitig, wenn Sie doch kein Interesse haben.

Ehrlichkeit wehrt am längsten

„Ich habe im Moment keinen Kopf für Dating“, „Ich muss noch eine Story aus der Vergangenheit verarbeiten“ – sparen Sie sich Floskeln und abgenutzte Entschuldigungen. Ihre Bekanntschaft wird merken, wenn Sie mit einer Standardausrede kommen.

Das ist verletzender, als die Wahrheit zu hören. Seien Sie daher stets ehrlich! Versuchen Sie auch nicht, sich ein Hintertürchen offen zu halten und Ihren Online-Kontakt hinzuhalten. Seien Sie klar in Ihrer Entscheidung! 

Respekt & Anstand ist gefragt

Wenn Sie einem Online-Kontakt einen Korb geben, wahren Sie bitte den Respekt. Nicht jeder kann gut mit einem Korb umgehen. Werden Sie deswegen in Ihrer Begründung zum Beispiel nicht abfällig oder geringschätzig – vermutlich verletzen Sie die andere Person ohnehin schon genug mit der Abfuhr.

Ihr dann noch zu sagen, sie sei zu dick, zu anstrengend oder zu klein, ist schlicht geschmacklos.

Viel besser: Zeigen Sie Mitgefühl und sagen Sie ihm oder ihr, dass auch Sie es schade finden, dass es zwischen Ihnen nicht geklappt hat. Nennen Sie ruhig Eigenschaften, die Sie an Ihrem Gegenüber schätzen.

Merken Sie sich: Auch hier gilt die alte Maxime, Ihren Gegenüber so zu behandeln, wie man selbst gern behandelt werden möchte.

Fakt ist: Absagen gehören beim Verabreden dazu. Das hat auch nicht unbedingt etwas mit der Persönlichkeit des anderen zu tun, sondern es passt eben einfach nicht. Klar ist: Ein Korb tut immer weh, auch wenn er begründet ist. 

Frau diskutiert mit Mann und bricht den Kontakt ab


4 Punkte, an denen Sie ein schlechtes Date erkennen

Sie haben gedacht, Sie hätten endlich Mr. oder Mrs. Right getroffen, aber irgendwie fühlt es sich doch nicht so spektakulär an wie erhofft? Grundsätzlich sollten Sie sich immer wieder klarmachen, dass niemand perfekt ist. Jeder Mensch hat Fehler, deshalb führt es zu nichts, wenn Sie Idealvorstellungen nachjagen.

1. Langweilige oder uninteressante Gespräche

Haben Sie sich viel zu erzählen? Das ist ein gutes Zeichen! Wenn Sie beim ersten Date hingegen nicht wissen, worüber Sie sich unterhalten sollen, und das Gespräch immer wieder abbricht, dann scheinen Sie nicht auf derselben Wellenlänge zu sein.

Wenn Sie diese Probleme beim Chatten oder Telefonieren nicht hatten, kann es sein, dass Ihr Gegenüber einfach besonders schüchtern ist – oder dass Sie im „echten Leben“ einfach nicht so gut zusammenpassen wie erhofft.

2. Gegenseitiges Interesse ist nicht vorhanden

Ihr Gegenüber will alles über Sie wissen und löchert Sie nur so mit Fragen? Klarer Fall, er oder sie hat definitiv Interesse an Ihnen.

Und wie ist es bei Ihnen? Falls Sie nicht das Bedürfnis haben, etwas über Ihr Date herauszufinden, sollten Sie den Kontakt sofort beenden. Fragt Ihr Date gar nichts oder nur kaum etwas, kann es auch an extremer Schüchternheit liegen – das werden Sie aber merken!

3. Verhalten

Wie wirkt die Person auf Sie: aufgeschlossen oder eher gleichgültig? Natürlich ist ein erstes Date immer eine aufregende Sache. Viele sind dabei nervös und wissen nicht, worüber sie reden sollen, oder Ihnen passieren unangenehme Dinge.

Wir sind uns aber sicher, dass Sie erkennen werden, ob Ihr Date kein Interesse hat, oder ob Ihrem Gegenüber vielleicht einfach nicht so viel an der Begegnung liegt.

4. Bauchgefühl

Wenn Sie sich fragen, ob Sie einen Kontakt verabschieden sollen, zählt Ihre innere Stimme immer noch am meisten. Scheuen Sie nicht davor, in sich hineinzuhorchen. Fühlen Sie sich wohl? Oder wären Sie gerade lieber woanders?

Fällt Ihnen eine andere Person ein, die Sie gerade lieber vor sich sitzen hätten? Gibt es Dinge an Ihrem Gegenüber, die Sie abstoßen? Hören Sie in jedem Fall auf Ihre Gefühle, sie sind der Schlüssel zu Ihrem Glück.


Wie können Sie den Kontakt nach dem ersten Date abbrechen?

Einen Kontakt abzubrechen, direkt nach dem ersten Date ist keine schöne Aufgabe, aber manchmal passt es einfach nicht und da ist es besser direkt und ehrlich zu sein, statt dem Date unnötige Hoffnungen zu machen nur weil man selbst gerade den Mut nicht hat nein zu sagen.

Woran Sie ein schlechtes Date erkennen, haben Sie bereits gelesen, deswegen haben wir für Sie ein Paar konkrete Beispiele aufgelistet, wie Sie höflich und sachlich Ihren Kontakt verabschieden können.

1. “Vielen Dank für das wirklich schöne Date, aber bei mir hat es einfach nicht geknistert, deswegen denke ich, dass es besser ist wenn wir uns nicht noch einmal sehen bevor falsche Hoffnungen aufkommen.”

2. “Ich finde, dass du ein toller Mensch bist, aber für mich reicht es leider nicht für mehr als eine Freundschaft.”

3. “Ich glaube wir sind uns da beide einig, dass wir es lieber bei einem Date belassen sollten.”

Wenn Sie wirklich ehrlich sind, können Sie hierbei auch gerne auf spezielle Gesprächsthemen eingehen. Wie zum Beispiel, dass Ihre Interessen zu unterschiedlich sind, die Ansichten, Ihre Freizeitgestaltung, etc.

Frau diskutiert mit Mann und bricht den Kontakt ab


So können Sie den Kontakt für immer abbrechen

Kennen Sie das auch? Sie haben sich wirklich bemüht, nett, freundlich und auf gutmütige Art und Weise den Kontakt abzubrechen. Doch Ihr Kontakt kann und will das einfach nicht verstehen?

Dann waren Sie entweder nicht klar genug, oder zu nett. Um endlich ein Strich unter dem Dilemma zu ziehen, hier ein Paar klare Ansagen wie Sie den Kontakt für immer abbrechen.

1. Finden Sie klare Worte, indem Sie noch einmal sehr deutlich erläutern, wieso eine potentielle Beziehung zwischen Ihnen nicht in Frage kommt

2. Fragen Sie, warum Ihr Kontakt sich noch meldet und was die Hoffnung verleiht, dass doch noch etwas daraus werden kann. Im Anschluss können Sie genauer auf die Bedürfnisse eingehen und daran erklären, warum Sie kein Interesse haben.

3. Beenden Sie die Diskussionen. Sollte wirklich die pure Verzweiflung aus Ihrem Gegenüber sprechen, dann ist ein harter, klarer Strich besser zu ziehen.


6 Gründe, warum sich ein zweiter Blick vor der Verabschiedung lohnt

Manchmal lohnt sich aber noch ein zweiter Blick, bevor man endgültig den Kontakt abbricht und sich voneinander verabschiedet. Wie viele Paare finden sich, die erst nach mehreren Treffen warm werden und sich erst so richtig kennenlernen und ineinander verlieben?

1. Wünsche klären

Bevor Sie Ihren Traumpartner kennenlernen, ist es ganz wichtig, dass Sie genau in sich hineinhorchen und auf Ihre Wünsche hören. Wir verlernen häufig im Laufe der Zeit, diese Wünsche immer mal wieder zu aktualisieren, so werden sie von alten Erfahrungen und Erwartungen von außen überlagert. 

2. Ziele definieren

Achten Sie darauf, dass Ihre Wünsche auch noch etwas Spielraum für Überraschendes lassen. Und wenn Sie beispielsweise Ihre persönlichen No-Gos formulieren, nehmen Sie nur Eigenschaften auf, die Sie absolut nicht tolerieren können.

Der goldene Mittelweg ist wichtig, wenn Sie Ihre Vorstellungen nicht an die Wirklichkeit anpassen wollen, geraten Sie leicht in die Projektionsfalle und basteln sich einen virtuellen, idealen Traumpartner, den es so in der Realität gar nicht gibt.

3. In Geduld üben

Auf einem Foto trägt er ein Karohemd, dort sind ihre Haare zu kurz, da ist ein Schreibfehler, dort wird Mallorca-Urlaub geschwärmt – Sie rümpfen die Nase und haben eigentlich schon halb auf „Verabschieden“ geklickt. Ist ja auch schnell und einfach gemacht – einmal Klick und weg.

Tatsächlich verpassen Sie aber mit so einer eher oberflächlichen Ferndiagnose interessante Mitglieder oder wundern sich in naher Zukunft über eine leere Partner-Vorschlagsliste. Deshalb unser Rat: Zügeln Sie Ihre Ungeduld und lassen Sie sich Zeit bei der Entscheidung

4. Nicht alles auf die Goldwaage legen

Es ist schon gar nicht mal so einfach, den eigenen Charakter im Gespräch in Worte zu fassen, noch schwieriger sind tatsächlich Texte über die eigene Persönlichkeit.

Mal ehrlich: Sind Sie in Ihren Profileinträgen hundertprozentig getroffen, oder würden Sie sich auch wünschen, dass Ihre Leser etwas Nachsicht walten lassen und auch zwischen den Zeilen lesen? Eben.

Genauso verhält es sich mit Fotos: Viele Menschen mögen es nicht besonders, fotografiert zu werden, und sind auch schlicht nicht fotogen, aber dennoch sehr attraktiv. 

5. Großzügig sein

Nicht jeder ist ein Profi im Selbstmarketing und trotzdem oder gerade deshalb ein besonderer, toller Mensch. Wenn also das Foto vielleicht nicht ganz nach George Clooney oder Angelina Jolie aussieht und die Profileinträge nicht Pulitzerpreis-verdächtig verfasst sind – seien Sie großzügig und riskieren Sie einen genaueren Blick.

Sobald Sie sich allerdings in näherem Umgang unwohl oder bedrängt fühlen, sollten Sie den Kontakt verabschieden. Wenn Ihr Bauchgefühl aber sagt, irgendetwas hier ist spannend und interessiert mich, warten Sie noch etwas ab. 

6. Immer wieder überarbeiten

Nichts von dem, womit wir in unserem Alltag zu tun haben, war von Anfang an perfekt. Das erste Rezept für Wildbraten zum Beispiel, war schon sehr gut und wurde dann über die Generationen immer weiter verfeinert.

Auch in der Liebe führt vor allem eins zum Erfolg: dass wir unsere Einstellungen und Glaubenssätze immer wieder überprüfen und nachjustieren und neue Erfahrungen machen.

Mit jedem neuen Kontakt wissen Sie ein wenig mehr was sich richtig anfühlt und worauf Sie gut und gern verzichten können. Halten Sie immer mal wieder fest: Was hat Ihnen an diesem Kontakt so gut gefallen und an jenem gar nicht?

So nähern Sie sich langsam, aber sicher Ihrer Idealvorstellung und Ihrem Traumpartner. Lassen Sie sich Zeit, Sie werden ja dann ein ganzes Leben mit diesem Partner haben (oder so lange Sie es eben wünschen).


Kontakt abbrechen nach der Trennung? 5 Gründe die dafür sprechen!

Wenn Sie sich gerade frisch getrennt haben sollten, müssen Sie erstmal Ihre Trennung verarbeiten. Doch gerade frisch nach der Trennung fällt es besonders schwer sich nicht bei dem Ex zu melden. Die Gewohnheit jeden Tag voneinander etwas zu hören und der enge Kontakt will man einfach nicht so schnell aufgeben.

Viele werden sogar besonders kreativ um herauszufinden, wo und was der Ex gerade so treibt. WhatsApp, Instagram & Facebook sind dabei hilfreiche Portale. In der Trauerphase quälen wir uns damit nur selbst, denn die Gedanken sind in der Vergangenheit und ohne den Partner weiter zu leben scheint schier unmöglich.

Doch den Kontakt abzubrechen, oder eine Kontaktsperre hilft dabei die Trennung schneller zu verarbeiten.

5 Gründe die für den Kontaktabbruch sprechen:

1. Sie zeigen damit, dass Sie auch ohne den Partner leben können.

2. Es vermittelt Selbstbewusstsein und Stärke

3. Sie brauchen Zeit um sich von dem Ex-Partner zu lösen

4. Sie brauchen Zeit für sich selbst und sich selbst wieder lieben zu lernen.

5. Sie sollten reflektieren woran die Beziehung zerbrochen ist, damit Sie diesen Fehler nicht erneut machen.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen