Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Positive Ausstrahlung lernen – mit diesen 12 Tipps gelingt es
Partnersuche

Positive Ausstrahlung lernen – mit diesen 12 Tipps gelingt es

Es gibt diese Menschen, die einfach jeder auf Anhieb sympathisch findet. Betreten Sie einen Raum, ziehen Sie sofort alle Aufmerksamkeit auf sich. Der Grund dafür: Ihre positive Ausstrahlung.

Doch was ist diese Ausstrahlung eigentlich genau und wie hilft kann sie uns im Alltag helfen?
Machen Sie den Selbsttest und finden Sie heraus, wie viel positive Ausstrahlung schon in Ihnen steckt. Außerdem, zeigen wir Ihnen wie Sie sie mit 12 einfachen Tipps lernen können.


Was ist Ausstrahlung und wie hilft sie uns?

Was ist Ausstrahlung eigentlich genau? Eine klare Definition dafür gibt es nicht!
Es ist einfach das gewisse Etwas. Personen mit Ausstrahlung sind souveräner und bleiben auch in kritischen Situationen stets entspannt. Sie umgibt eine Aura die andere Menschen anzieht und begeistert.
Haben wir eine positive Wirkung auf unsere Mitmenschen, kann uns das in vielen Situationen im Alltag helfen:

1. Bessere Karrierechancen

Egal, ob beim Bewerbungsgespräch, beim Mittagessen mit einem Geschäftspartner, oder bei einer Präsentation vor dem Chef: Fachwissen und Engagement sind wichtig. Doch unterschätzen Sie nicht Ihre Ausstrahlung! Sie ist mindestens genauso wichtig wie andere Kompetenzen und kann bei Entscheidungen schnell mal zum entscheidenden Faktor werden warum die Wahl auf Sie fällt, oder nicht.

2. Bei der Partnersuche

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass es beim Kennenlernen nur eine Zehntelsekunde dauert, bis wir entschieden haben, ob wir eine Person sympathisch finden oder nicht. Das ist natürlich viel zu kurz um mit tollen inneren Werten oder anderen Charaktereigenschaften zu punkten. Nur mit einer positiven Ausstrahlung können Sie schon auf den ersten Blick überzeugen.

Ein Mann und eine Frau sitzen im Park auf Bänken und lächeln sich an.

3. Im Freundeskreis

Personen mit positiver Ausstrahlung fällt es nicht nur leichter neue Freunde kennen zu lernen sondern erfreuen sich auch in Ihrem bestehenden Freundeskreis einer großen Beliebtheit. Mit Ihrer offenen und positiven Art bekommen sie fast immer, was sie wollen.


Habe ich positive Ausstrahlung? – der Selbsttest

Nun wissen Sie also: Positive Ausstrahlung zu haben hat viele Vorteile: Doch wie finden Sie jetzt heraus, ob Sie auch von dieser Aura umgeben sind? Machen Sie unseren Selbsttest:

Stimmen diese Aussagen über Sie zu?

  • Sie verschränken oft die Arme vor Ihrer Brust.
  • Sie werden ungern fotografiert.
  • Beim Small Talk wissen Sie oft nicht, was Sie sagen sollen.
  • Sie mögen es nicht im Mittelpunkt zu stehen
  • Sie schauen Ihrem Gegenüber beim Sprechen selten in die Augen
  • Sie haben Angst unangenehm aufzufallen
  • Sie ziehen oft Ihre Schultern nach oben oder krümmen Ihren Rücken
  • Sie gestikulieren selten

Und? was ist Ihr Ergebnis?

A Stimmt alles nicht

Keine dieser Aussagen trifft auf Sie zu? Dann sprühen Sie gerade so vor positiver Ausstrahlung. Sie sind im Reinen mit sich und strahlen das auch nach außen aus. Durch Ihre offene und positive Art fallen Sie stets auf und haben kein Problem schnell neue Freunde zu finden.

B Halb Halb

Sie sind auf einem guten Weg! Die positive Grundeinstellung ist bei Ihnen auf jeden Fall schon vorhanden, doch Ihre zurückhaltende und schüchterne Art hindert Sie in einigen Situationen noch, das auch nach außen zu zeigen. Mit ein bisschen mehr Übung werden Sie sicher im Handumdrehen zum wahren Sonnenschein.

C Stimmt fast alles

Dann sollte Sie auf jeden Fall an Ihrer Ausstrahlung arbeiten. Sie fühlen sich nicht besonders wohl in Ihrem Körper und sind eher schüchtern. Diese zurückhaltende Art transportieren Sie auch nach außen.

Die folgenden Tipps können Ihnen sicher helfen.


Positive Ausstrahlung lernen – 12 Tipps

Jetzt, wo Sie so drüber nachdenken klingt das mit der positiven Ausstrahlung ziemlich attraktiv?
Dann aufgepasst: mit diesen 12 Tipps können Sie es lernen:

1. Selbstakzeptanz

Das allerwichtigste, wenn Sie positive Ausstrahlung verbreiten wollen, ist Selbstakzeptanz.
Nur, wenn Sie mit sich im Reinen sind können Sie auch selbstsicher auftreten.
Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie alles an sich selbst toll finden müssen. Lernen Sie Ihre Makel und Schwächen zu akzeptieren. Nobody is perfect!

2. Positive Einstellung:

Neben Selbstakzeptanz ist es genauso wichtig Ihre Mitmenschen zu akzeptieren. Erwischen Sie sich selbst manchmal dabei, wie Sie sich über andere Menschen lustig machen oder über sie urteilen ohne sie wirklich zu kennen? Hand aufs Herz: Das passiert jedem mal!  Doch nur, wenn wir unserem Umfeld mit einer positiven Einstellung gegenüber treten können wir selbst auch Positives ausstrahlen.

3. Körpersprache

Auch Ihre Körpersprache hat einen großen Einfluss auf Ihre Ausstrahlung. Mit einer offenen und aufrechten Haltung wirken Sie auch offener auf Ihr Umfeld. Verschränkte Arme, hängende Schultern oder geballte Fäuste hingegen können schnell abweisend wirken.

Oft reichen schon kleine Veränderungen in Ihrer Gestik, um Ihre Ausstrahlung positiv zu beeinflussen.

4. Ängste überwinden

Haben wir zu viele Ängste können wir nicht selbstsicher auftreten und es wird unmöglich eine positive Ausstrahlung auf zu bauen. Stellen Sie sich Ihren Ängsten!
Schaffen Sie es, diese zu überwinden wird das Ihr Selbstbewusstsein stärken und die Ausstrahlung kommt wie von selbst.
Sie haben vor einer bestimmten Situation, zum Beispiel dem ersten Date Angst? Dann ist es hilfreich sich aufzuschreiben, wovor man genau Angst hat. Einmal zu Papier gebracht erscheinen uns unsere Ängste oft schon nur noch halb so schlimm. Außerdem lässt sich so viel besser ein Weg finden, wie Sie Ihre Ängste überwinden können.

5. Die Art des Sprechens

Sprechen Sie laut oder leise? Wie ist Ihre Betonung und welche Wörter benutzten Sie? Es mag auf den ersten Blick nicht so wichtig erscheinen aber auch die Art wie wir sprechen hat einen großen Einfluss auf unsere Ausstrahlung.
Besonders wichtig: Benutzen Sie stets eine positive Wortwahl und vermeiden Sie negative Ausdrücke.
Ein „gar nicht so schlecht“ zum Beispiel, klingt durch ein „ganz gut“ ersetzt gleich viel optimistischer.

6. Mimik

Frau sitzt traurig im Café und sieht aus dem Fenster

„Guck doch nicht so böse!“ „Lächel doch mal!“ bekommen Sie solche Sätze auch öfters zu hören? Sind wir vertieft in unsere Gedanken, neigen viele Menschen dazu ganz unbewusst grimmig zu gucken. Dabei sollten Sie gerade Ihrer Mimik besonders viel Aufmerksamkeit schenken, denn sie hat große Auswirkungen darauf, wie wir auf andere wirken.

Da unsere Mimik größtenteils vom Unterbewusstsein gesteuert wird, erfordert auch ihr Training einiges an Zeit und Geduld.
Egal ob im Schaufenster, der Windschutzscheiben oder dem Bildschirm im Büro: Beobachten Sie doch mal ganz bewusst Ihre Mimik. Und sobald Ihnen auffällt, dass Sie angespannt oder grimmig gucken, dann schenken Sie Ihrem Spiegelbild ein Lächeln. Je öfter Sie das machen, desto mehr werden Sie dieses positive Gefühl verinnerlichen und schon bald strahlen Sie wie von selbst.

7. Das Äußere

Selbstverständlich hat auch Ihr äußeres Erscheinungsbild, Ihre Frisur und Ihr Klamottenstil Einfluss auf Ihre Ausstrahlung.
Hierbei geht es aber nicht darum wie ein Topmodel auszusehen! Vielmehr ist entscheidend, dass Sie sich mit dem was Sie tragen wohl fühlen. Fühlen wir uns verkleidet, sorgt das nur für Unwohlsein und macht ein selbstbewusstes Auftreten fast unmöglich.

Greifen Sie dabei gern zu hellen fröhlichen Farben. Während dunkelblau oder schwarz schnell kalt und abweisend wirken können, strahlen hellen Töne besonders viel positive Energie und Freundlichkeit aus.

Unser Dating Tipp: Ganz egal ob der verführerische rote Lippenstift und Ihre Lieblingshose die Ihrer Figur besonders schmeichelt: Tragen Sie zum ersten Date etwas, was Sie besonders an sich leiden mögen. Das wir Ihnen sicher eine Extraportion Selbstbewusstsein verleihen.

8. Sorgen Sie für sich

Es klingt so einfach: Tuhen wir uns selbst etwas Gutes, dann fühlen wir uns auch gut. Und fühlen wir uns gut, wirkt sich das auch positiv auf unsere Ausstrahlung aus.
Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wellnesstag im Spa? Und wann haben Sie das letzte mal nur für sich etwas besonderes gekocht?
Gönnen Sie sich also Dinge, die Ihnen gut tun und sorgen Sie für sich.
Das gilt auch für das erste Date: Wählen Sie eine Ort aus, an dem Sie sich wohl fühlen!

9. Emotionale Verbindungen

Versuchen Sie emotionale Nähe zu Ihren Mitmenschen zu schaffen. Fühlen sich die anderen mit Ihnen verbunden erzeugt das Wärme und Vertrauen und Ihr Gegenüber wird Sie positiver wahrnehmen.

10. Small Talk üben

Locker und mühelos mit anderen ins Gespräch zu kommen: Einfacher Small Talk fällt vielen Menschen schwer. Den Wenigsten wurde die Redseligkeit in die Wiege gelegt. Doch das ist gar nicht weiter schlimm, denn Small Talk kann man lernen.
Hier gilt: Übung macht den Meister! Üben Sie wann immer Sie die Gelegenheit dazu haben und Sie werden sehen: Im Handumdrehen wird aus Ihnen ein echter Profi.

11. Authentisch bleiben

Wir neigen dazu je nachdem in welchem Umfeld wir uns befinden in unterschiedliche Rollen zu schlüpfen. Wir glauben, dass wir den anderen eher gefallen, wenn wir uns verstellen. Doch das stimmt nicht!
Nur, wenn wir wir selbst bleiben, können wir andere von uns überzeugen.
Das gilt auch für das Dating: Versuchen Sie nicht Ihrem Gegenüber mit aller Kraft zu gefallen, sondern bleiben Sie authentisch, dann kommt die Ausstrahlung fast von allein.

12. Hilfe zulassen

Sie haben Probleme damit sich positive Ausstrahlung anzueignen? Dann bitten Sie doch Ihre Freunde oder Familie um Hilfe. Sie können mit Ihnen Smalltalk trainieren oder die richtige Körpersprache üben.


Fazit: Positive Ausstrahlung kann man lernen!

Die wenigsten Menschen werden als Sonnenschein geboren. Das heißt aber noch lange nicht, dass wir deswegen unser Leben lang im Regen stehen müssen! Positive Ausstrahlung kann man ganz einfach lernen.

Das geht sicher nicht von heute auf Morgen, doch dranbleiben lohnt sich! Egal ob im Job, unter Freunden oder bei der Partnersuche: Eine positive Ausstrahlung wird Ihnen in vielen Lebenssituation eine große Hilfe sein und den Alltag erleichtern.

 

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen