Wie verlieben sich Männer? Auslöser, Signale – und kleine Tricks
Partnersuche

Wie verlieben sich Männer? Auslöser, Signale – und kleine Tricks

Wir haben es immer geahnt: Gefühle funktionieren bei Männern irgendwie anders als bei Frauen. Nur wie? Wir sind der Sache nachgegangen, haben recherchiert, mit Biochemikern, Paartherapeuten und Psychologen gesprochen, und – auch interessant – sogar mit Männern! Also lesen Sie weiter und erhalten Sie endlich eine Antwort auf eines der größten Rätsel der Menschheit: Wie verlieben sich Männer? Und: kann Frau da eigentlich nachhelfen?

Inhalt

  1. Wie verlieben sich Männer? Die 4 Phasen.
  2. Ist er verliebt? Erkennen Sie die 8 Zeichen!
  3. Online oder Offline: Wo verlieben sich Männer?
  4. Wie fördert man das Verlieben bei Männern?
  5. Wie verlieben sich Männer? Das Fazit.

Wie verlieben sich Männer? Die 4 Phasen

Für Frauen ist es oft ein Rätsel, wie sich Männer verlieben – einfach deshalb, weil sie von ihrem eigenen Prozess des Verliebens ausgehen. Laut psychologischen Studien allen voran die des amerikanischen Paartherapeuten John Gray schauen Frauen zunächst in Phase 1 auf Persönlichkeit und den Charakter des Mannes und lassen sich dann in Phase 2 emotional auf ihn ein. Erst in Phase 3 spielt die körperliche Anziehungskraft eine Rolle, bevor eine Frau letztendlich in Phase 4 bereit für eine Beziehung ist.

Dem gegenüber stehen zum Thema „Wie verlieben sich Männer?“ folgende vier Phasen:

Phase 1: Körperliche Anziehung

Die Evolution hat den Mann darauf programmiert, seine Gene so schnell wie möglich zu verbreiten, daher ist körperliche Anziehungskraft tatsächlich erst einmal ausschlaggebend. Als Reaktion auf die optischen Reize schüttet das Gehirn die Hormone Dopamin und Noradrenalin aus, der Mann ist nun höchst interessiert. Allerdings hat die Natur auch vorgesehen, dass Männer ihre Gene möglichst weit verbreiten, um ihre Nachkommenschaft zu sichern. Das heißt: Männer verlieben sich schneller als Frauen – halten aber weiterhin die Augen offen nach anderen Frauen.

Phase 2: Emotionen

Man lernt sich kennen und wenn alles passt, erwachen beim Mann jetzt Empfindungen, die über die Begeisterung für Äußerlichkeiten hinausgehen. Das ist in diesem Stadium noch keine Liebe aber immerhin schon mal ein Verliebtheitsgefühl. Bravo, Sie sind auf gutem Weg!

Mann schaut auf sein Handy und schreibt mit einem breiten Lächeln eine Nachricht.

Phase 3: Persönlichkeit

Jetzt wird es persönlich: denkt man ähnlich? Lacht man über die gleichen Dinge? Wie ist es mit der Einstellung zur Treue und den Zukunftsplänen? Gemeinsamkeiten und Vorlieben werden abgeglichen.
Kann man sich im wahrsten Sinne des Wortes „riechen“, denn auch der Klang der Stimme und der Geruch des Menschen sind ausschlaggebend dafür, ob sich Liebe entwickeln kann.

Phase 4: Wunsch nach einer Beziehung

Die Frequenz der Dates steigt, jetzt gibt der Mann ein Stück mehr seines Lebens preis. Die Beziehung wird verbindlicher. Es ist geschafft. Der Mann ist verliebt und bereit für eine Partnerschaft. Happy End und Sonnenuntergang inklusive.

Das Gute: Männer verlieben sich schneller!

Sie denken, Männer seien häufig weniger emotional? Zahlreiche Studien belegen, dass es letztendlich die Frauen sind, die dazu neigen, Situationen und Gefühle zu sehr zu analysieren und sich dadurch zu früh aus beginnenden Beziehungen zurückziehen. Der Prozess des Verliebens der Männer ist so gesehen toleranter und der Ablauf der 4 Phasen mündet eher in Liebe als bei Frauen.

Wobei man Liebe nicht mit Begehren verwechseln sollte: dieses Gefühl ist oft recht schnell da, während sowohl Mann als auch Frau für Verliebtheit bis hin zu richtiger Liebe den Partner besser kennenlernen muss. Und das ist nun einmal nicht in wenigen Wochen möglich.

Trotz aller Theorie lässt sich aber sagen: ganz gleich, wer zuerst die 4 Phasen durchlaufen hat und den magischen Satz „Ich liebe dich“ ausspricht, wichtig ist doch, dass es sich um ernstgemeinte Gefühle handelt, die lange anhalten.


Neugierig auf die 4 Phasen des Verliebens? Jetzt kostenlos bei LemonSwan anmelden und ausprobieren!


Ist er verliebt? Erkennen Sie die 8 Zeichen

O.k., die vier Phasen sind geschafft. Sie sind nun offiziell ein Paar. Aber Frau wäre nicht Frau, wenn sie sich nun beruhigt dem Liebesglück hingeben könnte. Ist er wirklich so richtig verliebt? Woran erkennt man das? Wie verhält sich ein verliebter Mann?

Diese 8 Signale sind zumindest ein guter Anhaltspunkt:

1. Er hat nur noch Augen für Sie. Sie begegnen seinem Blick deutlich öfter als für die normale Kommunikation notwendig wäre.

2. Er sucht Ihre Nähe, auch körperlich. Von Händchen halten bis Haarsträhne aus dem Gesicht streichen: er lässt auch im alltäglichen Umgang keine Berührungsmöglichkeit aus.

3. Schauen Sie genau hin: forscher behaupten, dass verliebte Männer häufig die Lippen befeuchten. Die Körpersprache eines Mannes verrät viel über sein Inneres.

4. SMS, WhatsApp, Anruf und alles, was noch so verbindet: er meldet sich auf allen Kanälen. Oft. Er kann seine Zeit gerade nicht besser verbringen, als mit Ihnen. 

5. Egal was ist: er ist geduldig, offen und aufrichtig mit Ihnen. Die rosarote Brille spielt Ihnen jetzt in die Hände!

6. Er überschlägt sich vor Hilfsbereitschaft. Plötzlich kann auch ein totaler Handwerksmuffel einen Schrank aufbauen und ein Langschläfer ist in der Lage, Sie um 6 h morgens vom Flieger abzuholen.

7. Er wirkt ungeschickt. Nervöses Hantieren, das Suchen nach Worten: der Mann ist kein Trottel, seine Hormone gehen nur mit ihm durch. Sie machen ihn verrückt. Na bitte!

8. Er stellt Sie Freunden oder Familie vor. Ja, der Mann meint es ernst! Jetzt steht gemeinsamen Aktionen oder Plänen für die Zukunft nichts mehr im Wege


Online oder Offline: Wie verlieben sich Männer?

Paartherapeutin Alexandra Hartmann hält es zwar nicht für möglich, jemanden zu lieben, solange man sich nur aus dem Internet kennt. Verlieben sei dagegen keineswegs ungewöhnlich – die Chancen stünden sogar besonders gut.

Ein Nachteil bei der Partnersuche im Internet: wenn wir jemanden etwa in einer Bar kennenlernen, hören wir den Klang seiner Stimme und nehmen seinen Geruch wahr – was oftmals wichtiger ist, als wir glauben. „Beim Online-Dating fehlen ein paar Sinneskanäle.“

Betrachtet man aber das, was wir bisher zu dem Thema „Wie verlieben sich Männer?“ herausgefunden haben, bietet die Online-Partnersuche einen großen Vorteil: die Optik, die für Männer wichtig ist, um überhaupt in den Prozess des Sich-Verliebens zu starten, kann ja über Bilder durchaus den ersten Funken überspringen lassen. Kommt dann noch in der ersten Kommunikation Sympathie dazu, stehen die Chance gut, das mehr draus wird.

Die New Yorker Sozialpsychologin Katelyn McKenna fand heraus, dass Internet-Beziehungen beständiger sind als andere Beziehungen. Wer online einen Partner suche, so ihre Schlussfolgerung, falle nicht auf Äußerlichkeiten herein und nehme sich Zeit, den anderen wirklich kennen zu lernen. McKennas Forschungen ergaben außerdem: das, was Menschen als ihr “wahres Selbst” beschreiben, bringen sie im E-Mail-Kontakt mit Unbekannten leichter zum Ausdruck als im direkten Gespräch.


Männer verliebt machen? So funktioniert’s!

Welche Frau hat sich noch nicht gefragt: Kann man Männer verliebt machen? Und wenn ja, dann wie um Himmels willen?

Wir haben jetzt einiges zu dem Thema „Wie verlieben sich Männer“ herausgefunden – nun lassen sich daraus natürlich auch einige Tipps ableiten, der Liebe auf die Sprünge zu helfen – ganz ohne den Zaubertrank, den sich wohl jede Frau schon einmal herbeigewünscht hat.
Folgende 10 Strategien erhöhen Ihre Chancen, für den Mann Ihrer Träume die Frau seiner Träume zu werden.

Wie kann man das Herz eines Mannes erobern? Unsere 10 Tipps.

1. Gemeinsame Zeit: Alles was Sie gemeinsam erleben, fördert die Bindung. Plus: Sie lernen ihn besser kennen.

2. Lachen verbindet: Welche Filme mag er, worüber lacht er und können Sie seinen Humor teilen? Gemeinsames Lachen erhöht die Wahrscheinlichkeit, sich zu verlieben.

3. Kommen Sie ihm näher. Beiläufige Berührungen beim Umgang miteinander fördern den Prozess des sich Verliebens. Natürlich dezent und nur wenn es passt.

4. Lächeln, bitte! Nein, Sie sollen nicht die ganze Zeit wie ein Honigkuchenpferd strahlen, aber echtes Lächeln steckt an und weckt positive Gefühle.

Er hält Sie auf dem Arm und strahlt sie an

5. Schau mir in die Augen: Halten Sie so oft wie möglich Augenkontakt.

6. Jagdinstinkt wecken: So banal es Ihnen vorkommen mag, wählen Sie aus Ihrem Kleiderschrank etwas, womit Sie sich selbst attraktiv finden! Ihre positive Ausstrahlung ist dann mehr wert, als 2 cm höhere Schuhe. Es geht nicht um Modellmaße, sondern darum Ihre persönlichen, körperlichen Reize zu betonen. Und ganz ehrlich, wenn Sie merken, dass er sie gern ansieht, beginnen Sie ganz von alleine vor Charme zu sprühen.

7. Bestätigung geben: Männer mögen das Gefühl, selbst die Zügel in der Hand zu halten. Natürlich ist es in Wirklichkeit meist anders herum, aber lassen Sie ihn das nicht merken. Geben Sie ihm immer das Gefühl, dass er Sie erobert hat! Und seien Sie großzügig. Männer mögen Lob. Vom Die-Tür-aufhalten bis zum In-den-Mantel-helfen: Tut er etwas, was Ihnen gefällt, sagen Sie es ihm. Sie können Ihn auch gern in der einen oder anderen Sache um Hilfe bitten, Männer beweisen in dieser Phase gern, was Sie können. Eine Win-Win Situation.

8. Leben Sie Ihr Leben. Vergessen Sie nicht, was und wer Ihnen noch wichtig ist – und erzählen Sie ihm auch davon. Halten Sie die Balance und stellen sich nicht nur auf ihn ein. Das hält ihn nicht nur bei der Stange, weil Sie eben nicht immer verfügbar sind, sondern macht Sie auch authentisch und stark. Was über einen längeren Zeitraum wiederum die hoffentlich entstehende Beziehung stabilisieren wird.

9. Partners in Crime: Stellen Sie sich offensiv auf seine Seite, wann immer Sie seiner Meinung sind. Das kann sowohl so aussehen, dass Sie ihm im Gespräch recht geben und das auch ganz klar sagen, Sie können aber auch gern z.B. seine Beschwerde über den „korkigen“ Wein verbal unterstützen. Sie fördern so das Zusammengehörigkeitsgefühl, bevor es überhaupt da ist.

10. Selbstbewusstsein zeigen: Männer schätzen eine geradlinige Kommunikation. Außerdem sind Männer gerade in der Phase des Sich-Verliebens manchmal nicht so ganz klar im Kopf, da helfen unmissverständliche Botschaften. Deuten Sie nicht an, sprechen Sie es aus – das Ergebnis ist für beide befriedigender.

Wussten Sie, dass Studien bewiesen haben, dass weiblicher Humor, Lebensfreude und ein gesundes Selbstwertgefühl zu den Dingen gehören, die Männer am meisten bei einer Partnerin schätzen? Also bei aller Jagdinstinkt-Theorie – machen Sie sich nicht zum Häschen.


Fazit: Wie verlieben sich Männer?

Männer und Frauen verlieben sich in 4 Phasen. Bei Männern ist allerdings der Ablauf ein anderer. Bei Ihnen ist körperliche Anziehungskraft der Auslöser, gefolgt von Gefühlen für die Persönlichkeit der neuen Bekanntschaft. Dann geht’s erst an die Überprüfung der Gemeinsamkeiten und der Zukunftsvorstellungen bis die Dating-Phase zur Beziehungsphase übergeht.

Ist ein Mann verliebt? Es gibt klare Zeichen dafür! Häufiger Blickkontakt, Zahlreiche Berührungen, der Wunsch nach häufigen Treffen, die Intensität der Kommunikation, große Hilfsbereitschaft und wachsende Verbindlichkeit im Umgang.

Männer verlieben sich gern online. Die erste Kontaktaufnahme über Bilder und die Möglichkeit, über Mails in Ruhe in Kontakt zu treten, kommt dem männlichen Prozess des Sich-Verliebens entgegen.

So gewinnen Sie die Liebe eines Mannes:
1. Fühlen Sie sich selbst attraktiv. Die Empfänglichkeit für visuelle Reize beim Mann ist das eine – das andere Ihr Selbstbewusstsein, das gut ankommen wird.

2.  Lachen Sie viel gemeinsam, berühren Sie ihn mit kleinen Gesten wie selbstverständlich.

3. Vernachlässigen Sie nicht Ihr Leben.

4. Lassen Sie sich erobern, auch wenn Ihr Herz längst für ihn schneller schlägt.

Lust bekommen, unsere Theorie zu überprüfen? Wie verlieben sich Männer? Machen Sie die Probe aufs Exempel.


Jetzt kostenlos anmelden und den Partner finden, der wirklich zu Ihnen passt

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen
Korb bekommen: So gehen Sie mit der Absage um
Partnersuche
von LemonSwan Redaktion