Tipps für das erste Date – So flirten Sie richtig!
Erstes Date

Tipps für das erste Date – So flirten Sie richtig!

Sie haben zufällig eine sehr interessante Bekanntschaft auf der Straße, in der Bahn oder auch in einem Café gemacht und sich wirklich gut verstanden? Oder Sie treffen Ihre Online-Bekanntschaft das erste Mal? Damit es endlich nicht nur bei einem kurzen Wortwechsel bleibt: Wir haben ein paar Tipps für das erste Date und generell zusammengestellt. Erfahren Sie wie Sie während des ersten Dates und danach am Ball bleiben.

 

Inhalt:

 

Während des Treffens

Sagen Sie’s mit Berührung

Wenn Sie Ihr Gegenüber attraktiv finden, teilen Sie dies mit: Machen Sie gezielte Komplimente. Ihnen gefällt die Brille, die er oder sie trägt? „Außergewöhnliches Gestell, das kann nicht jeder tragen“. Das Oberteil passt genau zu den Augen? „Sehr sicherer Geschmack, das Oberteil passt genau zu deiner Augenfarbe.“ Direkt, ehrlich, ohne Kitsch. Und berühren Sie Ihr Gegenüber dabei leicht am Arm, am Rücken, an der Hand. So stellen Sie direkt intimen Kontakt her und werden sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Nichts, haben Psychologen herausgefunden, ist so wirkungsvoll wie eine Berührung, um eine sofortige Verbindung aufzubauen.

Versuchen Sie nicht, Ihr Gegenüber zu beeindrucken

Viele sagen beim ersten Treffen nicht das, was sie möchten, fühlen, denken oder sie interessiert. Stattdessen sagen sie das, womit sie glauben, ihren Traumpartner beeindrucken zu können. Ihr Gegenüber weiß auch so, dass Sie selbstständig und stark sind. Sie müssen es nicht lautstark beweisen. Es geht beim Dating nicht darum, den anderen zu beeindrucken oder um jeden Preis zu gefallen, sondern jemanden anzuziehen, der auch wirklich passt. Das erreichen wir vor allem durch Ehrlichkeit von Anfang an, indem wir uns emotional öffnen. So stellen Sie viel besser fest, ob Sie zueinander passen, als wenn Sie immer nur versuchen, dem anderen zu gefallen.

Der Dreiecksblick

Wenn wir von unserem Gesprächspartner besonders angetan sind, fangen wir automatisch an, nicht nur auf seine Augen, sondern immer wieder auch auf seinen Mund und seine Lippen zu schauen. Unser Blick bildet gewissermaßen ein Dreieck. Sind wir an einem noch intimeren Kennenlernen interessiert, wandert unser Blick über den ganzen Körper.

Den sogenannten Dreiecksblick können Sie natürlich auch bewusst einsetzten.

Gekonnt necken!

Liebevolles Necken und kleine Hänseleien können eine sehr erfrischende Zutat für einen Flirt sein: Männer kann man am besten mit einer frechen und gewagten Spitze für sich gewinnen. Sie wollen schließlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen, dafür können Sie einen Mann ruhig ein klein wenig irritieren. Männer sind mit dieser Sprache des Flirtens bestens vertraut. Frauen mögen es etwas subtiler: Ein kleines Auf-den-Arm-Nehmen oder ein netter Scherz ist eher angebracht als ein direkter Spruch.

Blickkontakt

Die Erfolgsautoren Barbara und Allan Pease haben mit einem spannenden Experiment nachgewiesen, dass ein intensiver Blickkontakt tatsächlich ein Gefühl von Zuneigung und Sympathie erzeugen kann. Der Versuchsaufbau lief über ein von einer Partnervermittlung organisiertes Blind Date. Den Probanden wurde vorher erklärt, dass Ihr Date sich als Kind am Auge verletzt hätte. Das habe zur Folge, dass das eine Auge sehr empfindsam sei und nur schlecht fokussiere. Man müsse allerdings sehr genau hinschauen, um zu erkennen, welches das verletzte Auge sei. Während des gesamten Dates schauten sich die Probanden besonders tief in die Augen, um das verletzte Auge zu finden. Hinterher erzählten alle Teilnehmer von einer tiefen Intimität und Romantik während des Treffens. Noch bemerkenswerter: Die Probanden, die diese Geschichte vor ihrem Date gehört hatten, zeigten eine um 200 Prozent höhere Bereitschaft, sich erneut zu treffen, im Vergleich zu den Teilnehmern, die nicht auf diese Art vorbereitet wurden.

 

 

Nach der ersten Begegnung

Bloß nicht warten!

„Wenn eine Frau unselbstständig wirkt, ist das total unattraktiv, und ich mache mich schnellstmöglich aus dem Staub“, geben viele Männer zu. Wow, ziemlich harte Aussage. Doch nach einmal kurz Schlucken können Sie das garantiert gut für sich nutzen: Frauen sind zwar leider durch Erziehung und Gesellschaft darauf geprägt, sich eher zurückzuhalten und abzuwarten. Dabei organisieren Sie sich perfekt im Job und im Privatleben – zeigen Sie das als Frau auch und warten Sie nicht, bis er irgendeinen Tag vorschlägt, an dem Sie dann zufällig gerade Zeit haben. Für Männer gilt ebenso: Schluss mit künstlichen Spielchen. Wenn Sie wirklich Interesse an Ihrer Begegnung haben, zögern Sie nicht und melden Sie sich gleich. Keine Frau wird sich denken: „Oh, der ist jetzt aber zu bemüht.“

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen