Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Mingle anstatt Single – warum Unverbindlichkeit so im Trend liegt
Partnersuche

Mingle anstatt Single – warum Unverbindlichkeit so im Trend liegt

Sind wir nun zusammen oder sind wir es nicht? Die Zeiten in denen nach dem ersten Kuss oder spätestens nach dem Sex klar war: „Wir sind ein Paar!“ Die sind vorbei! Heutzutage sind wir nicht mehr nur Single oder vergeben sondern es existieren unzählige Konstellationen irgendwo dazwischen. Das hat seine Vor- und Nachteile.
Doch was ist jetzt dieses Mingle eigentlich genau? Warum liegt diese Form der Beziehung gerade so im Trend? Und welche Regeln gibt es als Mingle zu beachten? – Wir klären Sie auf:


Mingle – eine Definition

Sie haben noch nie von dem Begriff Mingle gehört? Dann wird es Zeit, denn diese Form der Beziehung liegt momentan total im Trend.
Die Erklärung ist eigentlich ganz einfach:

Mixed + Single = Mingle

Diese Wortneuschöpfung gibt es erst seit 2014 und stammt von dem Hamburger Trendforscher Peter Wippermann.
Besser bekannt unter den Bezeichnungen Freundschaft Plusfriends with benefits oder auch Freunde mit gewissen Vorzügen bedeutet es, dass eine Person zwar offiziell Single ist, sich aber trotzdem, zumindest temporär, in einem beziehungsähnlichen Zustand befindet.

Während Freundschaft plus nicht mehr als Sex unter Freunden beinhaltet, verbringen die Mingles meist auch ihren Alltag, ganz ähnlich einer Beziehung, miteinander.
Der entscheidende Unterschied: Offiziell ist man Single, unabhängig und an niemanden gebunden. Flirten mit anderen ist erlaubt, Gefühle hingegen strengsten verboten.


Vom Single zum Mingle – 5 Gründe

Single, Mingle oder in einer Beziehung? Die Übergänge sind meist fließend. Viele werden sogar zum Mingle ohne es überhaupt zu merken. Die Gründe dafür sind vielfältig. Wir haben die häufigsten 5 für Sie zusammengefasst:

1. Angst verletzt zu werden

In vielen Fällen ist die Mingle-Beziehung einfach ein Resultat mangelnder Kommunikation. Aus zu großer Angst vor Zurückweisung und Verletzung durch  das „klärende Gespräch“ bleibt der Beziehungsstatus offen.

Viele Mingles kommen gerade aus einer längeren Beziehung, haben eine schmerzhafte Trennung hinter sich und bleiben deshalb nun lieber erstmal unverbindlich um ja nicht schon wieder verletzt zu werden!

2. Zu wenig Erfahrung

Neben der Angst vor Zurückweisung ist auch der Mangel an Erfahrung ein häufiger Grund, der viele Menschen, ganz unbewusst, in die Mingle-Falle tappen lässt. Gerade jüngere Menschen mit noch wenig Beziehungserfahrungen sind davon betroffen.

Aus Angst zu viel zu fordern, zu aufdringlich zu sein und damit den Partner zu verschrecken verharren sie lieber in der Schwebe, irgendwo zwischen Beziehung und Single.

3. Zu hohe Ansprüche

Er muss gut aussehen, sollte Humor haben, und ein ordentliches Gehalt wäre auch nicht schlecht! Außerdem sollte er Kinder und Tiere mögen und regelmäßig Sport treiben. Jetzt mal Hand aufs Herz liebe Frauen: Die Liste an Anforderungen die wir an unseren Traummann haben ist ganz schön lang.

Ein zwangloses Mingle-Dasein ist daher für viele Frauen die perfekte Lösung. So können Sie weiterhin nach ihrem „Prince Charming“ suchen ohne dabei auf die körperlichen Vorzüge einer Beziehung zu verzichten.

4. Bindungsangst

Ein weiterer häufig genannter Grund für das Mingle-Dasein sind Bindungsängste. Egal, ob ausgelöst durch traumatisierenden Erfahrungen in der Kindheit, oder durch schlechte Vorbilder im eigenen Elternhaus.

Frau liegt traurig im Bett

Menschen mit Bindungsängsten haben Angst davor sich langfristig an einen Partner zu binden. In einer unverbindliche Mingle-Beziehung fühlen sich sich deswegen meist einfach wohler.

Verlustängste sind für Mingles hingegen meist kein Thema.

5. Drang nach Unabhängigkeit

Das Streben nach Unabhängigkeit ist ein großes Thema in unserer heutigen Gesellschaft. Die Selbstverwirklichung steht für viele Menschen an erster Stelle.

Ein fester Partner hingegen bedeutet Verpflichtungen und Einschränkungen in der persönlichen Entfaltung.

 


Zu wem passt der Trend? – 10 Eigenschaften eines typischen Mingles

Eine unverbindliche Mingle-Beziehung kann natürlich generell jeder führen. Dennoch lässt sich ein gewisses Muster erkennen: Charaktereigenschaften, oder Lebensumstände, die auf die meisten Mingles zutreffen.

Diese 10 Eigenschaften werden Sie bei vielen Mingles finden:

  1. Sie sind zwischen 25 und 35 Jahre alt
  2. Familiengründung ist noch kein relevantes Thema
  3. Arbeits- und Wohnverhältnisse sind nur temporär
  4. Sie haben einen starken Drang nach Unabhängigkeit
  5. Selbstverwirklichung ist für sie ein großes Thema
  6. Freundschaft ist ihnen wichtiger als Partnerschaft
  7. Sie verfolgen feste Karriereziele
  8. Für Romantik haben sie wenig übrig
  9. Eifersucht ist für sie kein Thema
  10. Sie haben keine festen Verpflichtungen in ihrem Leben

Vor- und Nachteile einer Mingle-Beziehung

Sie sind sich unsicher ob diese Form der Beziehung auch etwas für Sie wäre?
Um etwas mehr Klarheit zu schaffen, haben wir einmal die wichtigsten Vor- und Nachteile des Mingle-Daseins für Sie zusammengefasst:

Vorteile:

  • Unabhängigkeit: Egal ob ein kurzer Flirt mit einem anderen, ein spontaner Urlaub oder ein Job Angebot in einer anderen Stadt. Sie sind unabhängig, haben keine Verpflichtungen und können Ihr Leben ohne Rücksicht auf Ihren Partner gestalten.
  • Keine Einsamkeit: Auch wenn Sie noch nicht die große Liebe gefunden haben müssen Sie trotzdem nicht alleine sein. Sie genießen einfach zusammen die Zeit bis beide ihren wahren Traumpartner gefunden haben.
  • Niemand wird verletzt: Da eine Mingle-Beziehung nur auf körperlicher Basis funktioniert ist auch im Falle einer Trennung niemand verletzt.
  • weniger Druck: Der heutige gesellschaftliche Druck einen Partner an seiner Seite zu haben ist groß. Viele Menschen fühlen sich als Mingle davon befreit.
  • Es ist unkompliziert: Wo warst du gestern Abend? Mit wem schreibst du da schon wieder? Und wer war das am Telefon? typischer Beziehungsstress, Eifersucht oder lange Diskussionen bleiben Ihnen hier erspart. Das macht die ganze Sache deutlich entspannter und lässt mehr Zeit für die schönen Dinge.

Nachteile:

  • Unsicherheit: Auch, wenn eine Mingle-Beziehung von außen kaum von einer normalen Partnerschaft zu unterscheiden ist, am Ende des Tages sind beide doch allein. Sie haben keinen Partner, der in schlechten Zeiten für Sie da ist oder mit dem Sie über Ihre Gefühle reden können.
  • Laufzeit befristet: So ist das mit den meisten schönen Dingen – sie sind nicht von langer Dauer. In den allermeisten Mingle-Beziehungen ist es nur eine Frage der Zeit, bis einer der beiden doch Gefühle entwickelt. Das führt zu Streit, Eifersucht und Verletzung. Mit der Unbeschwertheit ist es dann schnell vorbei.
  • Keine langfristige Planung: Die begrenzte Laufzeit Ihres Verhältnisses bringt noch einen weiteren Nachteil mit sich: eine langfristige Planung ist unmöglich. Urlaubsplanung im nächsten Jahr? Mit Freunden oder einem festen Partner kein Problem, als Mingle jedoch schwierig. Wer weiß schon was in einem Jahr mit Ihnen beiden ist? Bei all der Unabhängigkeit, das kann auf Dauer auch nervig sein!
  • Selbstzweifel: Da Sie ja beide offiziell Single sind, gibt es auch kein Flirtverbot. Doch flirtet er in Ihrer Gegenwart offen mit anderen Frauen macht ihnen vielleicht sogar die gleichen Komplimente die er Ihnen auch schon gemacht hat, dann führt das ganz schnell zu Selbstzweifel und Eifersucht

6 Regeln die Sie als Mingle beachten sollten

Trotz aller Unabhängigkeit und Freiheit, ein paar grundlegende Regeln gilt es natürlich trotzdem zu beachten! 
Beherzigen Sie diese 10 Grundsätze, und einem glücklichen Mingle-Dasein steht nichts im Wege.

1. Ehrlichkeit:

Das sollte das oberste Gebot für Sie beide sein. Nur wenn Sie was Ihre Gefühle und Einstellungen angeht ehrlich zueinander sind kann dieses „halb Single halb Beziehung Konstrukt“ funktionieren. Verschweigt einer seine heimlichen Gefühle führt das früher oder später zu Streit und Verletzung und gefährdet auch Ihre mögliche Freundschaft nach einer Trennung.

2. klare Verhältnisse:

Beide sollten sich über die Definition eines Mingles im Klaren sein. Sie befinden sich in KEINER festen Partnerschaft und Ihr Verhältnis ist zeitlich befristet!

3. Romantik verboten:

Mann mit Blumenstrauß

Ein romantisches Abendessen, ein Blumenstrauß zum Valentinstag oder Frühstück ans Bett. Fängt man erst mit diesem Pärchenkram an, sind die Gefühle auch nicht weit. Also: Romantik verboten!

4. keine Spielchen:

Mit anderen Männern flirten um ihn vielleicht doch ein bisschen eifersüchtig zu machen? Was in einer richtigen Beziehung schon nicht funktioniert, damit werden Sie auch als Mingle kein Erfolg haben. Lassen Sie die kleinen Spielchen lieber gleich sein!

5. Feste Regeln:

Wie häufig treffen Sie sich? Worüber wollen Sie reden und was sind Tabuthemen? Feste Regeln sind besonders für Mingles wichtig.
Nur wenn beide Partner die gleichen Vorstellungen von dem Verhältnis haben kann es funktionieren. 

6. Gefühle müssen respektiert werden:

Trotz aller Freiheit und Unverbindlichkeit: gegenseitige Gefühle müssen respektiert werden.

Empfindet einer der beiden mehr als nur Freundschaft, sollten Sie die Beziehung lieber beenden anstatt diesen auszunutzen um weiterhin von den Vorteilen zu profitieren. 


Hilfe Ich bin ein Mingle und jetzt?

Hilfe! Sie dachten eigentlich Sie wären in einer festen Partnerschaft aber nun stellen Sie fest, dass Sie auch in die Mingle-Falle getappt sind?
Keine Panik! So schaffen Sie schnell klare Verhältnisse:

Zuerst einmal sollten Sie Ihren Mingle-Partner offen und ehrlich darauf ansprechen!
Vielleicht geht es ihm ja sogar ganz genau wie Ihnen?

Falls nicht, beenden Sie es! Eine Beziehung mit einem Partner der Ihre Gefühle nicht erwidert wird Sie langfristig nicht glücklich machen.

Und keine Sorge! Trend hin oder her, es gibt genug Singles die genau so wie Sie nach einer festen ernsthaften Beziehung suchen mit all den Vor- UND Nachteilen inklusive!

Natürlich gilt hier auch wie immer in Sachen Liebe: Richtig oder falsch gibt es nicht! Vertrauen Sie auf ihr Bauchgefühl und entscheiden Sie sich für das, was am besten zu Ihnen passt.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen