Die sichere Seite für Ihre Partnersuche.
Wir entwickeln aktuell ein schwul-lesbisches Angebot. Bitte haben Sie noch etwas Geduld.
Bitte geben Sie ihr Geschlecht an.
Google E-Mail wird benötigt.
Facebook E-Mail wird benötigt.
Ihre Angaben sind nicht sichtbar und werden von LemonSwan geschützt.
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Schützen Sie Ihre Daten mit einem sicheren Passwort. Beachten Sie bitte:

Passwort muss sich von Ihrer E-Mail-Adresse unterscheiden

Mindestens 6 Zeichen

Wählen Sie eine Kombination aus Buchstaben UND Zahlen/Sonderzeichen

Ihr Passwort entspricht nicht den Anforderungen.
oder

Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).


Nur handverlesene Singles
  • • ernsthafte Absichten
  • • ausführliche Profilangaben
  • • niveauvolle Fotos

Registrieren...


Es gelten die AGB und Datenschutzhinweise. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der LemonSwan GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich).

Benching – Das steckt hinter dem fiesen Dating Trend
Partnersuche

Benching – Das steckt hinter dem fiesen Dating Trend

Frisch verliebt zu sein ist ein wunderschönes Gefühl. Man schwebt auf Wolke sieben und könnte die ganze Welt umarmen.
Doch was ist, wenn hinter dieser vermeintlichen großen Liebe nur eine fiese Dating-Masche steckt?
Wir erklären Ihnen, was es mit dem Benching genau auf sich hat, anhand welcher Anzeichen Sie erkennen können, dass Sie gebencht wurden, und wie Sie als Benching Opfer am besten reagieren sollten.


Was ist Benching?

Der Begriff „Benching“ leitet sich von dem englischen Wort „bench“ ab was übersetzt Bank oder auch Ersatzbank bedeutet.

Und genau darum geht es: Benching ist eine Hinhaltetaktik bei dem das Opfer ganz einfach „auf die lange Bank“ geschoben oder „auf die Ersatzbank“ gesetzt wird.

Mit süßen Nachrichten, gelegentlichen Telefonaten oder vielleicht sogar ab und zu einem Treffen wird dem Benching-Opfer Interesse vorgegaukelt und somit (falsche) Hoffnung gemacht.
In Wahrheit ist man nämlich nur eine von mehreren Bekanntschaften die als mögliche Option warmgehalten wird. Ganz schön fies!

Diese Taktik des „Warmhaltens“ oder „Vertrösten“ ist natürlich keine gänzlich neue Erfindung. Das gab es früher auch schon.
Doch genau wie Ghosting, Breadcrumping oder Stashing ist es ein Dating-Trend der sich gerade im digitalen Zeitalter besonders rasant ausbreitet.
Soziale Netzwerke, Online-Dating Portale und Co. machen es uns ganz leicht, mehrere Personen gleichzeitig hin zu halten, ohne dass diese voneinander wissen. Dating wird anonymer und es ist einfacher sich der Verantwortung für sein Handeln zu entziehen.

Wichtig zu wissen: Benching ist nicht zu verwechseln mit dem sogenannten Ghosting. Beim Benching wird man „nur“ hingehalten.  Immer wieder, wenn man gerade aufgeben will, meldet er sich doch wieder bei Ihnen und schürt damit erneut die Hoffnung dass es doch klappen könnte. Beim Ghosting hingegen bricht der Täter nach einer oft traumhaften Kennlernphase ganz plötzlich den Kontakt ab und meldet sich nie wieder bei Ihnen. Ihr Traumpartner wir dann quasi zum Geist (engl. gost) und lässt Sie verlassen zurück.


Benching erkennen – 8 klare Anzeichen

Benching zu erkennen, das ist gar nicht so einfach. Meist gehen die Täter sehr geschickt vor. Sie wissen wie man jemanden um den Finger wickelt und sind um keine Ausrede verlegen.
Diese 8 Anzeichen helfen Ihnen, Benching zu erkennen:

1. Keine konkreten Antworten

Stellen Sie ihm eine verbindliche Frage, bekommen Sie nie eine konkrete Antwort darauf. Lieber überspielt er die Situation mit einem lustigen Spruch und wechselt dann schnell das Thema.

2.  Nur kurzfristige Zusagen

Unkonkrete Antworten bekommen Sie auch beim Thema Dating. Er hält sich lieber unverbindlich und gibt nur Antworten wie „in den nächsten Tagen vielleicht“, „nächste Woche könnte es passen“. Einen genauen Termin oder eine Uhrzeit nennt er immer erst kurz vor dem Treffen.

3. Hauptsächlich online Kontakt

Frau guckt lächelns auf ihr Handy

Besonders typisch für Benching ist, dass der Kontakt vor allem online stattfindet. Er schreibt Ihnen regelmäßig süße Nachrichten, liked Ihre Bilder, oder ruft Sie auch sporadisch mal an. Geht es allerdings darum sich wirklich zu treffen, dann weicht er lieber schnell aus.

4. Um keine Ausrede verlegen

„Tut mir leid, dass ich nicht geantwortet habe, aber ich war die letzten Tage total im Stress!“ oder „Ich hab das ganze Wochenende an dich gedacht aber hatte leider zu viel zu tun, um dir zu schreiben.“ In Sachen Ausrede ist Ihre neue Bekanntschaft Weltmeister? Auch das könnte ein erstes Anzeichen für Benching sein.

5. Komisches Bauchgefühl

Sie sind frisch verliebt, schweben auf Wolke sieben und sehen alles nur noch durch die rosarote Brille. Doch bei all dieser Verliebtheit ist da trotzdem noch so ein komisches Bauchgefühl? Ignorieren Sie dieses nicht einfach, sondern gehen Sie dem nach.
Haben wir ein komisches Gefühl bei einer Sache dann ist da fast immer auch etwas dran!

6. Er macht viele Komplimente

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass er Ihnen überdurchschnittlich viele Komplimente macht?
Bencher sind meist besonders gut darin, Menschen um den Finger zu wickeln und sich mit ein bisschen Charme und einer handvoll Komplimenten aus der Affäre zu ziehen.

7. Die Kennenlernphase dauert ziemlich lang

Sie haben sich schon vor über einem halben Jahr kennengelernt, schreiben seitdem ständig und telefonieren auch regelmäßig, doch fragen Sie nach einem Treffen, dann weicht er schnell aus? Entweder hat er Bindungsängste oder Sie wurden gerade gebencht.

8. Er stellt Sie nicht seinen Freunden vor

Obwohl Sie sich nun schon einige Zeit kennen wissen Sie eigentlich kaum etwas über sein Umfeld? Auch das ist typisch für das Benching, denn würde er Sie seinen Freunden vorstellen, dann müsste er sich ja festlegen und die beziehung offiziell machen.


Warum betreibt man Benching? – 6 Gründe

Die Benching Masche liegt gerade hoch im Trend. Doch warum neigen immer mehr Leute dazu sich nicht mehr auf eine Person wirklich einzulassen und halten sich lieber mehrere Optionen offen?
Das liegt vor allem an den folgenden Gründen:

1. Hinhalten ist leichter als ein Korb

Klar, einen Korb zu bekommen tut weh! Doch auch für die Person, die den Korb verteilt, ist es keine angenehme Situation. Wer verletzt schon gern jemanden?
Das Benching liefert da natürlich eine gute Gelegenheit sich vor diesem unangenehmen Schritt zu drücken. Dabei ist das ewige Hinhalten und die Ungewissheit, ob die eigenen Gefühle erwidert werden, oft viel verletzender als ein klarer Korb.

2. Bindungsängste

Vielen Menschen, die Benching betreiben, machen das gar nicht mal bewusst oder mit bösen Absichten. Sie leiden schlichtweg unter Bindungsängsten und können sich deshalb auf keine Beziehung wirklich einlassen.
Durch das Benching umgehen sie ihre eigenen Ängste auf eine fiese Art und Weise.

3. Benching für das Selbstwertgefühl

Die wohl gemeinste Art des Benchings ist die, beim dem die Täter nur vorspielen das sie Single sind, doch in Wahrheit sind sie bereits in einer festen Beziehung und nutzen Ihre Zuneigung nur schamlos aus um ihr eigenes Ego aufzubessern.

4. Es ist eine Generationsfrage

Geht es um die Frage nach den Gründen für Benching hört man oft die These: „Es ist einfach eine Generationsfrage!“ Damit ist vor allem die Generation Y (Geburtsjahr 1980-1995) gemeint, welche gern auch als die sogenannte „Genereation Maybe“ bezeichnet wird.

Groß geworden im Zeitalter von Smartphones, Social Media und Co., lernen sie oft gar nicht mehr was Verbindlichkeit bedeutet. 5 Minuten vor dem Treffen noch absagen? Mit einer kurzen Whatsapp Nachricht heute kein Problem mehr. Und wenn sie jemand etwas fragt, auf das sie nicht antworten wollen, dann lassen sie es einfach, wer kann schon später noch nachweisen, dass sie die Nachricht wirklich gelesen haben.

5. Benching aus Unsicherheit

schüchterner Mann

Ein weiter häufiger Grund für das Benching ist Unsicherheit. Die Person ist unsicher mit sich, hat Selbstzweifel und große Angst davor selber einen Korb zu bekommen. Deshalb lässt sie sich lieber mehrer Optionen offen in der Hoffnung das wenigstens eine davon klappt.

6. Wer bencht, der muss sich nicht entscheiden

Was will ich eigentlich genau? Will ich lieber Single sein, eine feste Beziehung oder als Mingle irgendwo dazwischen stehen? Oft haben Bencher selbst keine wirkliche Antwort auf diese Frage parat und halten sich deswegen durch das Benching alle Optionen offen.


Benching Opfer – Wie kann ich darauf reagieren?

Man denkt ja immer: „Sowas passiert mir selbst bestimmt nie!“ Und nun ist es doch passiert: Sie wurden gebencht!
Doch wie sollten Sie am besten reagieren, wenn Sie vermuten, dass Sie an einen Bencher geraten sind?

Am besten gehen Sie wie folgt vor:

1. Schämen Sie sich nicht

Im ersten Schritt ist es wichtig, dass Sie ehrlich zu sich selbst sind und sich eingestehen, dass Sie gebencht wurden. Keine leichte Aufgabe! Besonders nicht, wenn man bereits erste Gefühle für die Person entwickelt hat. Doch tief in Ihnen drin wissen Sie sicher selbst, dass daran fest zu halten Sie langfristig auf keinen Fall glücklich machen wird.

2. Machen Sie eine klare Ansage

Gebencht zu werden ist nie schön und bedeutet immer eine Verletzung des Selbstwertgefühls. Die erste Intention ist da oft Rache. „Ich bench ihn jetzt einfach auch!“ oder „Bei dem melde ich mich nie wieder!“ kommt einem da sicher schnell mal in den Sinn. Doch damit begeben Sie sich direkt auf das Niveau des Benchers herab!

Die deutlich erwachsenere Alternative ist, ihn zu Rede zu stellen. Fordern Sie eine klare Aussage ein.
Fragen Sie ihn, was er eigentlich genau sucht, warum er sich nicht mit Ihnen treffen will und immer nur vage Aussagen macht. Erklären Sie ihm, dass Sie sich hingehalten fühlen und für Sie beide keine Zukunft sehen, wenn das so weiter geht. Vielleicht kann er ja einen triftigen Grund nennen, warum er sich so verhält und sie können gemeinsam eine Lösung dafür finden.

3. Benching beenden

Gibt es keine Erklärung für sein Verhalten dann ist das der Zeitpunkt, an dem Sie ihm den Laufpass geben sollten!
Wenn er nicht in der Lage ist Entscheidungen zu treffen, dann nehmen Sie sie ihm einfach ab.

So hart es sein mag: mit jemandem der Sie nur als eine Option von vielen sieht werden Sie nicht glücklich werden. Schützen Sie sich deshalb davor verletzt zu werden.

4. Fragen Sie sich: „Warum?“

Um zu vermeiden, dass so etwas nochmal vorkommt sollten Sie sich im letzten Schritt selber fragen, warum Sie gebencht wurden.
Werde ich gebencht, bedeutet es, dass ich mich benchen lasse!“ Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Streichen Sie sich den Gedanken, Sie seien selbst schuld daran, ganz schnell wieder aus ihrem Kopf.

Doch auch wenn Sie nicht selbst schuld daran sind sollten Sie sich nicht in die Position eines Opfers begeben. Wer sich selbst zum Opfer macht, der macht sich schwach und angreifbar und wird auch beim nächsten mal wieder dem Täter zum Opfer fallen.


Fazit: Benching kann jeden treffen

Zusammengefasst: Benching kann leider jeden treffen.
Und egal auf welcher Seite Sie stehen, ob Sie die Person sind, die jemanden hinhält, oder ob sie selbst gebencht werden: glücklich wird mit dieser Dating Masche niemand.

Begeben Sie sich nicht in die Rolle des Opfers oder schieben Sie einfach die Schuld auf die sozialen Medien.
Übernehmen Sie lieber selbst Verantwortung für Ihr Handeln. Scheuen Sie sich nicht schon in der Kennlernphase Ihre Wünsche und Bedürfnisse offen zu kommunizieren und lassen Sie sich nicht von jemandem hinhalten, der Sie gar nicht verdient hat!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen